Entwicklung anatomisch geformter Zeckenschutztextilien mit Langzeitwirkung für den Groß- und Kleintierbereich

Ziel des Projektes ist die Entwicklung innovativer Funktionstextilien mit Langzeitwirkung für den Zeckenschutz im Groß- und Kleintierbereich. Die Zeckenschutztextilien sollen nach anatomischen und medizinischen Parametern, aus bestickten textilen Flächen u.a. Abstandstextilien entwickelt werden. Für die Bestickung und Flächenbildung werden spezielle, permanent wirkstoffhaltige Garne auf Basis cellulosischer Depotfasern entwickelt, um eine hohe Effizienz und Langzeitwirkung zu erreichen. Die von den wissenschaftlichen Partnern bereitgestellten geometrischen Daten bilden die Grundlage für die Entwicklung von passgenauen 3D Formteilen mittels Zuschnitt, Konfektion und Bestickung. Der textile Zeckenschutz wird nur für gefährdete Körperteile der Tiere entwickelt. So ist die Entwicklung von Gamaschen und Kehlgangschutztextilien geplant und richtet sich nach verschiedenen marktüblichen Größen für Tierschutztextilien. Um eine hohe Hautverträglichkeit und Wohlbefinden zu gewährleisten, soll die am Körper anliegende Oberfläche, wirkstofffrei und möglichst offen bleiben.

Netzwerkpartner: fzmb GmbH - Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie, Westsächsische Hochschule Zwickau - Institut für Textil- und Ledertechnik, M. Zellner GmbH, Funke Stickerei GmbH

Laufzeit: 01 / 2013 - 12 / 2014