Biologisch abbaubare, aromatische Mehrkomponentensysteme für textilbasierte Wildverbiss- und Vergrämungsmittel mit Langzeitwirkung für Land- und Forstwirtschaft

Im Forschungsprojekt sollen aromatische Mehrkomponentensysteme zur innovativen Anwendung für technische Textilien in der Land- und Forstwirtschaft entwickelt werden. Die Entwicklung zielt auf komplexe Lösungen und Produktinnovationen für textilbasierten Wildschutz und Cellulose basierte, biologisch abbaubare, Vergrämungswirkstoffe für die Jungpflanzenaufzucht. Durch unterschiedliche Dampfdrücke der Komponenten bei wechselnden Witterungslagen werden differierende Abwehrgerüche freigesetzt. Somit soll eine Gewöhnung des Wildes an eine Duftkomponente ausgeschlossen werden.

Die Schwerpunkte des Gesamtprojekts sind Verbissschutz vor Wild am Nadel-, Laub- oder Obstbaum sowie großflächige textile Wildschutzzäune für die Pflanzenaufzucht in einem geschützten Bereich.

Durch chemische oder physikalische Fixierung von Wirkstoffen in Naturfasergewebe verstärkte Cellulosederivate soll eine Langzeitwirkung der Präparate erreicht werden. Diese Aufgaben sollen im textilen Projektansatz berücksichtigt werden. Innovative technische Textilien können in der Forst- und Landwirtschaft wie z.B. Obst- und Weinanbau sowie als Wildsicherung in Verkehrsräumen ein neues Einsatzgebiet finden.

Netzwerkpartner: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e.V., Stickerei Bachmann GmbH, TINAtex GmbH

Laufzeit: 01 / 2013 - 12 / 2014